Anfängerkurse

In diesen Kursen beginnen wir mit hinführenden Stellungen zu den doch recht Spannkräftigen klassischen Yogastellungen. So bereiten wir den Körper und das Bewusstsein langsam auf die für uns ungewöhnlichen Haltungen vor. Wir schulen uns im Wahrnehmen und bewussten Beobachten. Dies führt zu einem ersten Loslassen und damit zu einem Überwinden von Blockaden und Widerständen, die uns in Form von körperlichen Grenzen entgegen treten. Die Bewegungsmöglichkeiten werden auf sanfte Weise erweitert.

 

Neben der Arbeit mit den Körperübungen begleiten folgende Themen den Unterricht:

  • Was ist Yoga? Wo kommt er ursprünglich her?
  • Welche Möglichkeiten der Entspannung gibt es?
  • Was bewirken die Stellungen und welche Heilwirkungen haben sie?
  • Was unterscheidet eine asana (Yogastellung) von einer Gymnastikübung?

 

Die Anfängerkurse sind geeignet für Menschen, die das erste Mal mit Yoga in Berührung. Durch kleine Kurse ist ein individuelles Arbeiten gegeben und der Blick auf ihre Möglichkeiten bestimmt, wie weit wir die Stellungen ausgestalten werden.

 

Seit Januar 2018 ist der Kurs "Yoga zur Entspannung für Anfänger und Einsteiger" bei der ZPP zertifiziert und wird von den meisten Krankenkassen bezuschusst. Sie erlernen drei wirksame Methoden zu Entspannung und wie sie diese im Alltag anwenden könnnen.

Erfragen sie bei ihrer Krankenkasse die genauen Konditionen der Bezuschussung.

 

Ein weiterführender Kurs kann im Anschluss an einen Anfängerkurs besucht werden und bietet die Möglichkeit diese Yogaübungsweise zu vertiefen.